Schulprofil

Individuelle Förderung

Rechtschreiben

Im Schuljahr 2004/2005 haben wir begonnen, den Rechtschreibunterricht nach dem Konzept von Norbert Sommer-Stumpenhorst durchzuführen.

Der Lese-Schreiblernprozess erfolgt im Anfangsunterricht nach dem Prinzip Lesen durch Schreiben. Alle Kinder nehmen am Würzburger Sprachtraining teil und bilden so die Grundlage für die phonologische Bewusstheit als zentrale Kompetenz des Lese-Schreiblernprozesses. Die Hörkartei und die Sortierübungen aus der Recht-schreibwerkstatt ermöglichen bereits hier schon eine stark individuelle Förderung der Kinder.

Sobald die Kinder im Laufe des ersten Schuljahres das Grundprinzip, die Laute eines Wortes hören, das richtige Zeichen zuordnen und in der richtigen Reihenfolge aufschreiben, beherrschen und der Leseprozess angebahnt ist, beginnen die Kinder mit der Arbeit an dem Modellwortschatz. Dies ist eine Wortkartei mit zunächst lautgetreuen Wörtern, die sich immer weiter aufbaut mit Wörtern aus den verschiedenen Rechtschreibphänomenen.

Die Arbeit am Modellwortschatz wird im Wesentlichen ergänzt durch Abschreibtexte und Wortlisten.

Mit den Materialien arbeiten die Kinder auf vielfältige Weise: in Einzelarbeit, in Partnerarbeiter und in Gruppenarbeit.

Von Anfang an wird der Lernprozess der Kinder begleitet mit einem systematischen Diagnoseverfahren, anhand dessen die nächsten Lernschritte und Förderziele jedes einzelnen Kindes festgestellt werden können.

Durch diese Vorgehensweise arbeitet jedes Kind durchgängig vom ersten bis vierten Schuljahr auf seinem ganz individuellen Leistungsniveau.

Wenn Sie mehr wissen wollen, klicken Sie hier: http://www.rechtschreib-werkstatt.de/

Logo-Outline-weiss
Georg-Kerschensteiner-Schule
Grundschule des Main-Taunus-Kreises
Musikalische Grundschule mit Ganztagsangebot
Ostring 35 B
65824 Schwalbach am Taunus
Telefon: 06196/8815190
Telefax: 06196/88151966
Öffnungszeiten des Sekretariats
Mo. – Fr. von 7:45 bis 12.30 Uhr